Manprit Sarkaria – ein violetter Hoffnungsschimmer!

Steckbrief:

  • 26.08.1996 in 🇦🇹
  • 1,80m
  • Linksfuß
  • Linksaußen, Rechtsaußen
  • Österreich
  • Austria Wien
  • Vertrag bis 30.06.2021
  • Marktwert: 475.000€

Manprit, der 23-jährige Linksfuß hat sich heuer mit starken Leistungen zu einem der wichtigsten Offensivspieler von Austria Wien entwickelt und dass obwohl er am Anfang der Saison noch wenig bis gar keine Einsatzheit erhielt. Durch die schwache Austria-Offensive bekam der Linksaußen aber mehr Minuten und so spielte er sich schnell in die Startelf.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Schon im Jahre 2013 schloß sich Manprit der Wiener Austria an, damals der U18. Im Oktober 2017 schaffte er es erstmals in den Profikader konnte sich aber nie wirklich festspielen. Zwar konnte er in der Saison 2017/18 sowie 2018/19 12 Kurzeinsätze in der ersten Mannschaft feiern, sein ganzes Potential konnte er aber dabei nie abrufen.

Heuer machte er erstmal in der zweiten Liga richtig auf sich aufmerksam. Im Herbst machte er 10 Spiele für die zweite Mannschaft wo er mit 6 Toren und 4 Vorlagen überzeugte. Da die Kampfmannschaft so schwächelte entschied sich Christian Ilzer Manprit erneut die Chance zu geben. Schon in der EL-Quali sowie in den beiden ersten Bundesligaspielen gab er ihn zuvor ein paar Einsatzminuten.

Richtig ins kalte Wasser schmieß er ihn dann zum Ende der Hinrunde. Am 10.November feierte Sarkaria gegen SV Mattersburg seinen ersten Startelfeinsatz. Darauf folgten mit dem gestrigen weitere 12 Startelfeinsätze in denen ihn 4 Tore sowie 3 Vorlagen gelangen. Damit ist er hinter Monschein und Fitz der gefährlichste Offensivspieler.

Ein starker linker Fuß als halbe Miete!

Der 23-jährige verfügt über einen enorm starken linken Fuß. Dies zeigte er erst vor kurzem eindrucksvoll in der heimischen Bundesliga als er einen Freistoßtreffer aus fast 30m erzielte. Obwohl er nicht immer die richtige Entscheidung trifft überzeugt er auch im Passspiel sowie im Dribbling. Mit 64% erfolgreichen Dribblings zählt er zu den stärksten der Liga.

Auch mit 1.4 Keypässen pro Spiel sorgt er für viel Gefahr in der sonst eher schwachen Offensive der Austria. Obwohl Manprit mit 23 Jahren nicht mehr der allerjüngste ist scheint er etwas verspätet den Sprung vom Talent zum Profi sehr schnell geschafft zu haben. Mit seinem Fähigkeiten scheint in Zukunft noch viel mehr möglich, mit Mainz hat sich auch schon der erste deutsche Bundesligist nach dem Flügelspieler erkundigt. Wenn er weiterhin in so guter Form auftritt wird Mainz nicht der einzige Interessent bleiben.

Der Talentblog.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s