Martin Hinteregger – am besten Weg zur Legende!

Steckbrief:

  • 07.09.1992 in St. Veit an der Glan
  • Linksfuß
  • 1,86m
  • Innenverteidiger, Linksverteidiger, Teilzeit-Stürmer
  • Österreich
  • Eintracht Frankfurt, Borussia Mönchengladbach, FC Red Bull Salzburg
  • Marktwert: 14,5 Mio.€
  • Vertrag bis 30.06.2024

Martin Hinteregger hat sich in den letzten Jahren nicht nur im österreichischen sondern auch im deutschen Fußball einen Status erarbeitet der ihn nach seiner aktiven Karriere zur Legende werden lässt. Dabei geht es auf einer Seite ums sportliche, wo er derzeit auf seiner Position zu den Besten des Landes gehört. Andererseits natürlich auch diverse Interviews sowie Aktionen außerhalb des Platzes.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Wo hin und wieder auch etwas negatives dabei war, was ihn aber auch genau diesen Status verleiht. Er sagt was er denkt und macht teilweise auch was er will und genau das macht ihn aus. Dadurch ist er so beliebt und am besten Weg zu einer wahren Legende zu werden.Negativ fiel Martin eher selten auf aber dennoch. Am meisten blieb da sein Ausflug letztes Jahr beim Nationalteam in Erinnerung.

Da er Geburtstag hatte feierte der das ganz nach dem Motto: Die Feste gehören so gefeiert wie sie fallen. Problem dabei nur, am darauffolgenden Tag stand ein wichtiges Länderspiel an und er flog dadurch aus der Startelf. Weitere Aktionen gab es bei seinem Wechselspiel zwischen Augsburg und der Eintracht. Aber auch hier war nichts wildes oder respektloses dabei.

Auch das er bis vor kurzem nichtmal ein Smartphone besaß und einen Scheiß auf Social Media gibt, machten ihn symphatisch. Unzählige weitere Aussagen (wie Sticheleien gegen Leipzig) brachten den 27-jährigen Popularität, das geht soweit das er sogar von den Eintracht Fans einen eigenen Song namens „We are Hinty Army now“ bekam.

Zu seinen mittlerweile legendären Aktionen neben den Platz kommt aber natürlich das sportliche hinzu, dabei klappte es auf Anhieb gar nicht in Deutschland. Aber der Reihe nach, erfolgreich war Hinti schon zu Beginn seiner Karriere. Als er von der Jugend des SV Fürnitz in den Nachwuchs des FC Red Bull Salzburgs kam schaffte er schnell den Sprung zu den RB Juniors (damals Juniors heute Liefering). Der Erfolg kam sofort und so wurde er auf Anhieb Meister der Regionalliga West (3.Liga).

Auch im anschließenden Playoff konnte sich der damals 17-jährige relativ souverän mit 3:0 im Rückspiel gegen LASK Linz durchsetzen. Damals bildete er schon das erfolgreiche Innenverteidigerduo mit Andre Ramalho. Dieses Duo blieb auch in den folgenden Jahren erolgreich und so feierten die beiden gemeinsam vier Meistertitel sowie einen Cuptitel. Hinti entschied sich im Dezember 2015 erstmal für einen Wechsel nach Deutschland, genauer gesagt nach Gladbach. Er machte dort in der Rückrunde zwar 12 Spiele konnte aber nicht vollends überzeugen und so kam er wieder zurück nach Salzburg.

Am Deadlineday der neuen Saison nahm der FCA dann aber 10,5 Mio.€ in die Hand und verpflichtete den Kärntner langfristig. Dabei ist es etwas unglaublich das der FCA nach einem Leihjahr bei der Eintracht Martin mit einem Minus von 1,5 Mio.€ verkaufte. In der starken Eintracht Frankfurt fand er sich sofort zu recht und ist auch heuer einer der besten Akteure. Mit überragenden 8 Saisontoren ist er der gefährlichste Innenverteidiger in den Top5 Ligen! Mit dem Wechsel hat er sich erneut steigern können und ist unverzichtbar geworden.

UNFASSBAR STARK!

Dabei hat der Innenverteidiger kaum Schwächen. Mit seiner Kopfballstärke ist er hinten sowie vorne eine Waffe. Sein linker Fuß ist genauso überragend, egal ob im Aufbauspiel oder im Abschluss. Mit seinem linken Bein könnte er auch locker im Sturm auflaufen. Auch Traumtore sind keine Seltenheit erinnert man sich an den Volleytreffer im Länderspiel gegen Deutschland oder sein 65m Tor gegen Schalke 04.

Sein Aufbauspiel ist bekannt, er spielt perfekte Pässe über 30-40m. Zudem ist er auch im Zweikampfverhalten ein richtiges Tier. Es gibt nur wenige Stürmer weltweit die Hinti an einem guten Tag ein leichtes Spiel haben. Mit seinem unglaublichen Einsatz kann er oftmals viel verhindern, der kann aber auch zum Verhängnis werden so steht er schon bei vier Eigentoren in der deutschen Bundesliga. Ob vielleicht noch der Sprung zu einem ganz großen Klub gelingt? 🤔

Der Talentblog.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s