David Beckham und sein Megaprojekt namens Inter Miami CF!

Am 29.01.2018 gründete eine Investorengruppe (in der sich David Beckham befindet) einen neuen Verein namens Club Internacional de Fútbol Miami kurz Inter Miami. Zum Start der neuen MLS Saison 2020 ist/war der neugegründete Verein erstmals dabei.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Da es natürlich ein schwieriges Unterfangen ist aus dem Nichts eine schlagfertige Truppe zusammenstellen, wird im ersten Jahr der Tabellenplatz eine untergeordnete Rolle spielen. Zuerst braucht man einen erfolgreichen Trainer und die Zusammensetzung eines ausgeglichenen Kaders. Was die Kaderzusammensetzung betrifft konnte man schon frühzeitig einige interessante Spieler für sich gewinnen, aber dazu später mehr. Dazu wurden auch andere Hürden wie eigenes Trainingsgelände, Vereinsfarben, Logo und eigenes Stadion erfolgreich absolviert.Der Traum vom eigenen Verein!Den Traum dürfte David Beckham wie viele Männer schon ewig haben und dies konnte er mit vier weiteren Personen zusammen in Miami realisieren. Von den vier ist David natürlich der der meist in der Öffentlichkeit als Chef auftritt. CEO ist mit Jorge Mas zwar ein anderer dennoch ist es Beckhams Megaprojekt nach der aktiven Zeit als Fußballer. Ziel ist es natürlich einen großen Titel nach Miami zu holen.In welche Richtung sich das Projekt langfristig entwickeln wird, wird die Zeit zeigen. Kurzfristig kann man aber auf jeden Fall sagen das hier was sehr interessantes auf die Beine gestellt wurde. Wir wollen uns wieder einmal die wichtigsten Punkte für einen Verein einzeln ansehen und ein bisschen drauf eingehen. Dabei sprechen wir über das Logo, Name und die Vereinsfarben, den Trainer, das Stadion und natürlich den Kader und die taktische Ausrichtung in den ersten zwei Spielen, welche nicht ganz überraschend verloren wurden.Logo, Name und die Vereinsfarben!Das Logo welches in Schildform dargestellt wieder besteht aus den Farben pink und schwarz. Diese Farben sind natürlich auch die Vereinsfarben von Inter Miami. Auch eine Begründung für den Namen gibt es da dieser mit Club Internacional de Futbol Miami spanisch ausfällt.Mit dem Namen solle Miamis Status als weltoffene Stadt, die alle „Kulturen und Gemeinschaften umarmt“ sowie „Internationalität, Diversität, Kreativität und Spirit“ der Stadt gewürdigt werden. Durch die Wahl des Namens gab es sogar einen Rechtsstreit mit Inter Mailand da diese die Rechte auf den Namen Inter im amerikanischen Raum besitzen. Dies wurde aber abgeschmettert da Inter im Fußball weit verbreitet als Vornamen gilt.Das Stadion!Für die kommenden zwei Spielzeiten wird im 18.000 Sitzplätzen fassenden ehemaligen neuerbauten Lockhart Stadium gespielt. 2022 soll dann erneut ein neues Stadion erbaut werden. Das neuerbaute Stadion wird den Namen Inter Miami CF Stadium tragen. Das Stadion ist zwar nicht das größte, optisch aber eines der schönsten des Kontinentes.Mit zwei überdachten Längstribünen gibt es ausreichend Schutz bei schlechtem Wetter. Die Sitze sind in pink schwarz und weiß gehalten was optisch sehr gut aussieht. Was das Stadion auszeichnet sind die Grunfläche rundherum und die außen montierten Monitore. So kann das Spiel direkt vor Ort verfolgt werden auch wenn das Stadion bereits ausverkauft ist. Dies wird vorallem an schönen Tagen in Miami hervorragend ankommen.Der Trainer und die taktische Ausrichtung!Mit dem Cheftrainer Diego Alonso konnte man einen der erfolgreichsten Trainer im südamerikanischen Raum der letzten Jahre für sich gewinnen. In den letzten fünf Jahren konnte er als Trainer einen mexikanischen Meistertitel und zwei CONCACAF Champions League Titel feiern. 15/16 und 16/17 holte er mit CF Pachuca Meistertitel sowie Champions League . Vergangene Saison durfte er mit CF Monterrey erneut den Sieg in der südamerikanischen Champions League feiern.Der 45-jährige Uruguayo hat mittlerweile viel Erfahrung gesammelt, überzeugt mit taktischer Variablität und der Entwicklung junger Spieler. Seine Stammformation ist meist das kompakte 4231 System. Die defensive Kompakheit is natürlich der Schlüssel zum Erfolg. Je nach Gegner agiert er aber auch gerne mal etwas offensiver im 433 bzw. 343 System. Bei all der taktischen Variablität besticht das Spiel immer durch schnelles Umschaltspiel. Wird spannend zu beobachten wie lange es dauern wird bis auch seine neue Mannschaft das Spiel intus hat.Der Kader!Tor:Luis Robles (C), John McCarthy, Drake Callender;Mit Robles hat man den Kapitän und einen Toptorhüter im amerikanischen Raum verpflichtet. Dazu mit McCarthy einen Torwart aus der zweiten Liga sowie einen junges amerikanisches Towarttalent namens Callender.Verteidigung:Jorge Figal, Andres Reyes, Christian Makoun, Roman Torres, Grant Lillard, Ben Sweat, Mikes Ambrose, Alvas Powell, A.J. DeLaGarza, Denso Ulysee, Dylan Nealis;Mit Figal und Torres hat man zwei routinierte Innenverteidiger die hauptsächlich mit Reyes um den Stammplatz kämpfen, oder eben gemeinsam in der 3er Kette agieren (wie beim zweiten Saisonspiel). Auf den außen durften Sweat und Nealis ran.Mittelfeld:Wil Trapp, Victor Ulloa, Jay Chapman, David Norman Jr., Luis Argudo, Lewis Morgan, Rodolfo Pizzaro, Lee Nugyen, George AcostaAbsoluter Toptransfer vom gesamten Team ist Rodolfo Pizzaro, der auch das erste Tor in der Geschichte von Inter Miami erzielen durfte. Den Mexikaner nahm der Trainer von Monterrey mit und kostete rund 11 Mio.€. Rodolfo spielt im offensiven Mittelfeld oder auf der linken Außenbahn. Die Doppel 6 bilden Ulloa und Trapp.Sturm:Matias Pellegrini, Julian Carranza, Juan Agudelo, Jerome Kiesewetter, Robbie RobinsonAuch im Sturm gibt es mit Matias Pellegrini und Julian Carranza zwei Toptransfers. Für beide zusammen bezahlte man rund 13 Mio.€. Beide sind Argentinier und kommen als Stammspieler aus der heimischen Liga. Aufgrund der Verletzung von Carranza agierte Robinson bisher im Sturm. Pellegrini wird über kurz oder lang seinen Stammplatz auf der linken Außenbahn haben.Alles in allem ein sehr interessantes Projekt mit einer geilen Stadt, einem geilen Kader der eine gute Mischung zwischen routierten und jungen talentiertrn Spielern hat sowie einen geilen Trainer. Abgerundet wird das ganze vom Ex-Weltklasseakteur David Beckham der den ganzen einen besonderen Flair gibt.Der Talentblog.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s