Rodrigo de Paul – der unterschätzteste Argentinier in Europa! 💪

Steckbrief:

  • 24.05.1995 in Sarandi 🇦🇷
  • Rodrigo Javier de Paul
  • 1,80m
  • Rechtsfuß
  • Offensives Mittelfeld, zentrales Mittelfeld
  • Linksaußen
  • Argentinien, Italien
  • Vertrag bis 30.06.2024
  • Marktwert: 20 Mio.€

Europa hat in der Vergangenheit viele überragende argentinische Kicker gesehen, aber auch in der Gegenwart gibt es genügend. Angefangen mit Leo Messi, über Sergio Agüero oder auch Paolo Dybala. Auch Toptalente wie Lautaro oder Lo Celso sind jeden ein Begriff. So ein Toptalent war auch Rodrigo de Paul vor ein paar Jahren als sein Name erstmals in Europa auftauchte.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Zuvor startete der mittlerweile 25-jährige seine Profikarriere in seinem Heimatland bei Racing Club. Schon im Alter von 8 Jahren wechselte Rodrigo zum argentinischen Erstligsten. In 70 Einsätzen konnte er 7 Tore und 7 Vorlagen erzielen. 2014 kam dann der große Schritt nach Europa genauer gesagt nach Valencia. Wie in Argentinien war er auch dort immer als Flügelspieler im Einsatz. Er kam auf 44 Einsätze und 6 Scorerpunkte.

Nur ein Jahr später wurde er schon wieder zu seinem Heimatklub verliehen, wurde von den Medien in Argentinien und Spanien trotz seines jungen Alters als gescheitertes Talent verurteilt. Es folgte ein weiteres Jahr bei Valencia diesmal quasi ohne Spielzeit. Darauf kam Udinese Calcio ins Spiel und verpflichtete den damaligen 22-jährigen Argentinier für nur 3 Mio.€. Mit diesem Wechsel verschwand er etwas von der ganz großen Bühne, hat sich aber in Italien einen richtigen Namen gemacht.

Der italienische Traditionsverein formte ihn zum zentral offensiven Mittelfeldspieler um was er auch zuvor schon gespielt hat. Von nun an war dies aber seine absolute Stammposition in welcher er aufblühte. Im Rücken vieler argentinischer Spieler mit großen Namen hat er sich zu einen der besten seines Landes entwickelt. Seit der Übernahme von Lionel Scaloni ist Rodrigo auch im Nationalteam unumstrittener Stammspieler. In den letzten 12 Pflichtspielen war er immer in der Startelf und kam meist sogar als Achter zum Einsatz. Zudem ist er bei Udinese zur absoluten Schlüsselfigur im Angriff geworden.

Er traf in 130 Spielen 22-mal und legte weitere 19 Tore vor. Mittlerweile sind seine Qualitäten soweit bekannt das sein Preisschild um die 40 Mio.€ betragen soll, Inter Mailand gilt als großer Interessent. Beim „kleinen“ Udinese hat er sich zu einem Starspieler entwickelt und zählt zu den Besten auf seiner Position. Trotz seines starken Spiels dürfte er wohl noch immer einer der unterschätzesten Spieler seines Landes sein, vielen ist der Name noch komplett unbekannt, aber auch das wird sich in den nächsten 1-2 Jahren ändern wenn der ganz große Transfer ansteht.

Vorallem nach der Copa America 2021 könnte er ein heiß umworbener Mann werden wenn Argentinien und er die starke Entwicklung weiterführen können. Rodrigo könnte dann auch international gesehen in die Weltklasse vordringen, die Anlagen auf seiner „neuen“ Position sind herrausragend. Ein Paradebeispiel dafür das man nach einen gescheiterten Versuch nicht aufgeben sollte.

Klein, wendig und brandgefährlich!

Rodrigo überzeugt auf der 10 bei allen Werten. Nimmt man seine einzelnen Statistiken zählt er zu den 15 stärksten Spielern der aktuellen Serie A Saison (wie in der Grafik am Ende zu sehen). Er ist extrem wendig und ständig unterwegs. Durch seine technischen Fähigkeiten kann er jederzeit für Gefahr sorgen. Seine größten Stärken hat er im Dribbling und im Abschluss. Vorallem außerhalb des 16ers ist er mit seinem starken rechten Fuß immer brandgefährlich. Sein Abschluss ist allgemein sehr stark, das zeigt sich auch in der Statistik der vergebenen Großchancen. Mit nur einer einzig vergebenen belegt er hier Platz 1 in der Serie A bei den Offensivspielern.

Aber auch ein Auge für den Mitspieler hat er jederzeit, was sich in seinen Torvorlagen und herausgespielten Großchancen (7) zeigt. Man darf hierbei aber nicht vergessen das er bei einem stets abstiegsbedrohten Klub spielt und oft mehr mit Defensiv- als mit Offensivarbeit beschäftigt ist. Dies hilft Rodrigo natürlich wiederrum in der argentinischen Nationalmannschaft auf der etwas defensiveren Position der Acht. In den letzten Spielen ist er neben Lautaro Martinez und Leo Messi der beste Spieler was wieder zeigt welch überragender Kicker Rodrigo Javier de Paul ist und wie weit er es noch bringen kann/wird. Zusätzlich zeigt sich bei drohenden Niederlagen immer wieder was für ein Mentalitätsmonster in ihm steckt.

Der Talentblog.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s