Daichi Kamada – Die japanische Scorermaschine ist zurück in Frankfurt! 👊

Steckbrief:

  • 05.08.1996 in Ehime 🇯🇵
  • 1,80m
  • Offensives Mittelfeld, zentrales Mittelfeld
  • Rechtsfuß
  • Marktwert: 4,5 Mio.€
  • Sagan Tosu, Eintracht Frankfurt, VV St. Ruiden

Nach anfänglichen Schwierigkeiten bei seinem Europawechsel lief es für Daichi (war in der Pokalsiegsaison im Kader der Eintracht) letztes Jahr richtig gut. Die Eintracht verlieh ihn nach Belgien zu VV St. Ruiden wo er durch Spielpraxis sich besser ans Niveau in Europa anpassen sollte.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Nach einer überragenden Saison ist es aber gar nicht sicher das der Japaner bei der Eintracht bleibt. Aktuell wird über einen Wechsel zum VfB Stuttgart spekuliert. Während die Eintracht auf der Suche nach einem spielfreudigen 10er ist (war), präsentiert sich der Japaner so stark in der Vorbereitung das sich das ganze gedreht haben dürfte.

Adi Hütter und Hasebe überschütten ihn mit Lob und sind sich sicher das er seinen Weg bei der Eintracht fortführen wird. Gegenüber dem letzten Jahr ist er viel selbstbewusster geworden und dürfte in der kommenden Saison eine wichtige Rolle im Kader einnehmen. Mit Gacinovic gibt es nur einen Spieler im Kader der seine Position spielt.

Wenn Ante Rebic die Eintracht auch noch verlassen sollte wäre er sogar noch wichtiger für die Eintracht. Da es ja möglich ist das Adi Hütter auf ein 442 umstellt und dabei könnte Daichi wie in Belgien die hängende Spitze geben wo er so geglänzt hat. Klar für einen Stammplatz wird es schwierig aber wenn der Japaner die Vorbereitung weiterhin so stark spielt wird er ein heißer Kandidat zumindest für den 18-Mann Kader sein.

Durch seine starke Saison in Belgien wo er in 36 Spielen 16 Tore und 9 Vorlagen erzielt hat ist er zudem mittlerweile japanischer A-Nationalteamspieler und trotzt nur so vor Selbstvertrauen. Diese Entwicklung in einem Jahr hätten nur die wenigsten in Frankfurt erwartet. Nun könnte er sogar ein sehr wichtiger Mann diese Saison werden.

Japans Scorermaschine!

Daichi ist in Japan mittlerweile ein sehr bekannter Name und gilt als Hoffnungsträger für die „neue“ japanische Nationalmannschaft. Der Japaner überzeugt durch seine Vielseitigkeit. Er kann als hängende Spitze ganz vorne reingehen und überzeugt mit gutem Abschluss was seine 16 Tore gut zeigen.

Auf der 10er Position kann er vorallem mit seiner Beidfüßigkeit und seinem starken Dribbling überzeugen. Er kann aber wiederrum noch eins weiter zurückgehen und auf der 8er Postion mit sauberen Kurzpassspiel, einer guten Übersicht und grandiosen langen Bällen in die Schnittstelle überzeugen. Auch durch dies könnte ihn Adi Hütter gut gebrauchen weil er in der Zentrale quasi auf jeder Position spielen kann. Bleibt spannend zu sehen ob Daichi den Schwung aus Belgien direkt mit nach Deutschland nehmen kann.

Der Talentblog.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s